News und Facts

 

Schulmedizin vs. ganzheitliche Medizin?

 

Gemeinsam sind wir stärker!

 

Ein Gedanke ...

 

Muss das eine das andere ausschließen, oder dürfen und können Erfahrungen und Wissen von beiden Bereichen sich ergänzen, bereichern, unterstützen und harmonisieren?

Hat nicht auch die Schulmedizin ihre Berechtigung?

Erachten sie es für sinnvoll tagelang zu leiden?

Was ist Schmerz?

Ein Symptom, wodurch der Körper aufmerksam auf sich macht: Hier ist etwas nicht in Ordnung! Mach was! Beschäftige dich mit mir!

Kennen sie das Gefühl starker Schmerzen? Sind sie in dem Moment in der Lage, ihre Gedanken aufs Positive zu richten??

Schmerz bedeutet für ihren Körper Stress.

Oder ist es sinnvoll, ihren Körper zu entlasten, sich Zeit zu nehmen und dann gezielt nachzuschauen, was ist da los und warum?

Was will mein Körper mir damit sagen!?

 

 

Meiner Meinung nach, haben beide Richtungen ihre Berechtigung und ergänzen sich wunderbar. Jeder Patient hat die Wahl das für sich herauszunehmen was für ihn am besten passt.

Ich bin kein Freund von radikalen Einstellungen und Abwertungen! Jeder hat aber sehr wohl die Wahl , sich das Beste aus allen Richtungen auszusuchen.

 

Das gleiche sage ich zum Thema: Fluorid ja oder nein

Wenn sich ein Patient dazu entscheidet, keine fluoridhältige Zahnpasta zu verwenden, ist das vollkommen in Ordnung, solange die mechanische Zahnreinigung bestens funktioniert!

Es gibt aber durchaus Patienten, die aufgrund ihrer Zahnsubstanz oder Putz und Ernährungsgewohnheiten einen Bedarf an prophylaktischer und fachgerechter Unterstützung haben.

Wenn es ihnen dabei hilft, ihre Zähne gesund zu erhalten, ist das dann schlecht??

 

Die Wirkung von Fluorid auf die Zirbeldrüse ist bekannt; doch in einer gesunden Dosis und therapeutischen fachgerechten Anwendung aus meiner Sicht, unbedenklich.

Es gibt auch die Möglichkeit eine Kinderzahnpasta zu verwenden, die vom Fluorgehalt deutlich unter den herkömmlichen Zahnpasten für Erwachsene liegen.

Der angenehme Nebeneffekt: sie schmecken gut!

 

Und Zahnpasta wird lokal und über einen kurzen Zeitraum von ca. 3 min angewendet, also um sich die Zähne zu putzen und nicht um sie zu essen! ;-)

 

Aus ganzheitlicher Sicht sind Ihrer Phantasie und Ideen keine Grenzen gesetzt.

Achten sie auf eine schonende und dennoch effektive Reinigung.

 

Machen sie Zähneputzen zu einem Wohlfühlerlebnis! Ihrem ganz persönliche Wohlfühlerlebnis!

Ihr ganzer Körper wird es ihnen danken!

 

Schenken sie sich selbst, ihr schönstes Lächeln!